Home

Home
Home2018-10-29T12:24:45+00:00

Die Premiere für das OK Team rund um den Verein Mach3Endurance Team in Zusammenarbeit mit dem Wörthersee Tourismus/Pörtschach Tourismus am vergangenen Wochenende war absolut gelungen. An die 400 Anmeldungen waren für insgesamt 3 Distanzen und 5 Disziplinen Trailrunning- und Walking um den Wörthersee eingetroffen.

Die Mitglieder rund um Obmann Manfred Rainer haben die Organisation von Mario Schönherr übernommen und gleich die Strecken überarbeitet. Der Plan von Streckenchef Bernhard Buxbaumer war einen Trail-Marathon in die Veranstaltung aufzunehmen. Nach vielen Monaten Vorbereitung und zahlreichen Stunden am Trail standen am 22.09.2018 drei Strecken für die Teilnehmer zur Verfügung.

Der Großteil der LäuferInnen sowie WalkerInnen wagten sich auf die Panaceo Halbmarathon-Strecke, also 21 Kilometer, von Klagenfurt zum Congress Center Pörtschach, wo sie der rote Teppich ins Ziel erwartete.

Über 70 TeilnehmerInnen starteten am Pyramidenkogel, zum La Sportiva Marathon Trail, der vom Pyramidenkogel-Turm nach Keutschach nach Klagenfurt führte und sich dann der Halbmarathon-Strecke anschloss.

Und einige, auch fast 70 wagemutige UltraläuferInnen standen schon um 06.30 Uhr an diesem leider etwas verregneten, aber dafür kühlen Samstagmorgen in Pörtschach am Start um sich auf abenteuerliche 72 Kilometer um den Wörthersee zu begeben. Der Compresssport Ultratrail war die Premiere für eine tolle und abwechslungsreiche Strecke bis zum Pyramidenkogel.

Das absolute Highlight für alle UltraläuferInnen war der Aufstieg bis zur Plattform 8 des Pyramidenkogel-Turmes. 644 Stufen hieß es dort nach 30 Kilometer zu erklimmen!

Trotz vieler großartiger Ultraläufer aus Kärnten konnte sich Gabor Muhari aus Ungarn auf der Ultratrail-Strecke mit einer Siegeszeit von 6:31:57 Stunden durchsetzen. Die schnellste Dame war Diana Dzaviza aus Lettland in einer Zeit von 8:14:46 Stunden. Auf der Marathonstrecke konnte Favorit Gerald Bauer vom La Sportiva Mountain Running Team seiner Rolle gerecht werden und war nach 3:36:55 Stunden im Ziel, wobei das sehr knapp war, denn Sebastian Steindl war nur 5 Sekunden später über der Ziellinie. Bei den Damen konnte sich Anna Lipp mit einer Zeit von 4:48:16 auf das Siegespodest stellen. Lokalmatador und Nachwuchstalent Leon Fian vom Compressport Austria Team / LC Villach trug sich mit einer großartigen Zeit von 1:43:27 Stunden in die Siegerliste für den Halbmarathon ein. Nicht viel langsamer war die schnellste Dame, Amber Philip aus Neuseeland, mit 1:57:38 Stunden.

Es waren natürlich sehr viele heimische Athleten im Rennen, trotzdem konnte sich der Wörthersee Tourismus freuen, dass viele Athleten samt Familien aus 19 (!) Nationen angereist sind und ein paar schöne Tage in der Region verbracht haben.